Campione del Garda, die kleine Stadt

Campione del Garda, die kleine Stadt

Campione del Garda liegt in der Provinz Brescia an der westlichen Seite des Gardasees und ist ein Teil der Region Lombardei. Die Ortschaft gehört zur Gemeinde Tremosine sul Garda, die aus 18 Orten besteht. Diese liegen alle, bis auf Campione del Garda, auf einer Hochebene über dem See. Nur Campione del Garda liegt direkt am Seeufer und verfügt über eine eigene Schiffsverbindung. Über den Landweg ist die kleine Stadt ebenfalls erreichbar.

Die Geschichte von Campione del Garda
Gegründet wurde das Städtchen Ende des 19. Jahrhunderts. Da sich dort eine Baumwollweberei ansiedelte. Diese nutzte die hervorragenden Bedingungen, da der Sturzbach San Michele für die notwendige Energie zum Betrieb der Anlage bot. Auch gab es in der Nähe die notwendigen Arbeitskräfte, die jedoch Unterkünfte benötigten. Es kam zur Errichtung von Fürsorgestationen, durch die sich die Lebensqualität der Angestellten steigerte. Diese waren von den Innovationen begeistert, da sie aus ländlichen Gebieten stammten und eine solche hervorragende Versorgung nicht kannten. Bis 1930 war Campione del Garda nur über den Seeweg erreichbar, weshalb viele Einflüsse dort nicht ankamen und sich daher eine eigene kleine Kultur entwickelte, die noch heute den Charme ausmacht.

Der Wandel
Im Jahr 1981 kam es zur Stelllegung der Baumwollweberei, weshalb sich die Infrastruktur wandelte und die Bürger nach neuen Einkommensquellen suchten. Es kam und kommt nach dem Verkauf des Orts an eine international agierende Gesellschaft zu deutlichen Veränderungen. Diese sollen dafür sorgen, dass sich der Tourismus dort lohnt und für die Bewohner das wirtschaftliche Standbein ist. Daher soll die Gemeinde zu einem Touristenzentrum werden. Hierfür sind Investitionen notwendig, da die Region früher weitgehend unberührt war. Seit 2016 wurden viele Projekte gestartet, die dieses Ansinnen unterstützen und für mehr Attraktivität sorgen. Auch die Verkehrsanbindung wollen die Verantwortlichen weiter verbessern, damit die Besucher leichter nach Campione del Garda kommen und es zu keinen Verkehrsbehinderungen kommt.

Die weitere Entwicklung in der letzten Zeit
​Auf dem Gelände des ehemaligen Campingplatzes hat der italienische Segelverband „Federazione Italiana Vela“ einen offiziellen Stützpunkt errichtet. Die FIV hat sich für diesen Ort entschieden, da dort die Wetterbedingungen ausgezeichnet sind. So setzt gegen 15 Uhr täglich der Wind ein, der für diesen Sport so unerlässlich ist. Der Grund hierfür ist die geografische Lage an der Westseite des Gardasees. Die hohen Felsen und Klippen, das Wasser und die Ortsausrichtung sorgen für ein Mikroklima, das tägliche Ausfahrten mit den Segelbooten garantiert. Wind- oder Kitesurfer lieben daher dieses Gebiet ebenfalls und besuchen Campione del Garda gerne. Auch Sportangler haben die Ortschaft mit ihren Ufern für sich entdeckt.